Flash ist Pflicht!

Sie können uns erreichen

Fraktionsgeschäftsstelle
Tiefer 8, 28195 Bremen

Fon: 0421 - 20 52 97-0
Fax: 0421 - 20 52 97-10
Presse: 0152 - 339 34 147
Web-Redaktion: 0160 - 76 234 17

Die Büros der Abgeordnetengemeinschaft
finden Sie hier.

 

In der Bürgerschaft gesehen

Flash ist Pflicht!
Klaus-Rainer Rupp zur Krankenhausversorgung.
Flash ist Pflicht!
Cindi Tuncel zur Ge- walt gegen Kinder.
Flash ist Pflicht!
Peter Erlanson zur Armutsbekämpfung.
Flash ist Pflicht!
Claudia Bernhard zur häuslichen Gewalt.
 

Im Stadtparlament gehört

Flash ist Pflicht!
K.-R. Rupp zum Baumbestand.
Flash ist Pflicht!
C. Bernhard zur Grohner Düne.
Flash ist Pflicht!
P. Erlanson zum StadtTicket.
Flash ist Pflicht!
K.-R. Rupp zum City-Konzept.
 

DIE LINKE vernetzt

 
 

AboTipps

 
 
Flash ist Pflicht!
Reisebericht aus Syrien
Flash ist Pflicht!
Wasser- und Strom- sperren
 
Neues aus der Bürgerschaft
19. April 2014

Nutzen und Kosten des Bauabschnitts 2.2 der Autobahn 281

Im Sommer 2015 soll mit dem Bau des Teilstücks 2.2 der Autobahn 281 begonnen werden. Es soll den bereits im Januar 2008 freigegebenen Autobahnabschnitt 2.1 in der Neustadt an den Autobahnzubringer Arsten anschließen. Der verkehrliche und gesamtwirtschaftliche Nutzen dieses Vorhabens ist fraglich. Die Kosten für diese Trasse werden zum Teil von Bremen übernommen und sind seit der ursprünglichen Planung im Jahr 2003 enorm gestiegen. Mehr...

 
15. April 2014

Residenzpflicht und Ausschlussgründe

Die Residenzpflicht ist eine Auflage für in Deutschland lebende Asylbe- werberInnen sowie Geduldete, die einmalig ist in der Europäischen Union. Sie verpflichtet die Betroffenen, sich nur in dem von der zuständigen Behörde festgelegten Bereich aufzuhalten. Der Paragraph wurde 1982 geschaffen und ist im Asylverfahrensgesetz verankert. Mit der Asylbegehrenden-Ausnahmeverordnung wurde jetzt die räumliche Aufenthaltsbeschränkung für Asylsuchende in Bremen auf das Land Niedersachsen erweitert.  Mehr...

 
14. April 2014

Flucht und Trauma: Linksfraktion lädt zur migrationspolitischen Konferenz ein

Die Ursachen von Migration sind vielfältig. Ob die Flucht vor Krieg, Hunger, politischer oder religiöser Verfolgung, ob wirtschaftliche oder soziale Gründe – die Menschen eint die Suche nach Schutz, Unversehrtheit und einem besseren Leben. Angekommen in der Fremde stehen Geflüchtete vor neuen Unsicherheiten und Problemen: Wie gestalten sich Zugänge zu Sprache und Alltag, zu Arbeit, Bildung und gesundheitlicher Versorgung? Diese und andere Fragen werden am 3. Mai 2014 diskutiert. Mehr...

 
12. April 2014

Politischer Reisebericht aus dem Norden Syriens (Rojava)

Nur ganz wenige Plätze sind frei geblieben bei der gemeinsamen Veranstaltung der Rosa Luxemburg Stiftung und der Bremer Linksfraktion. Was aber auch nicht wundert, war es doch ein spannendes und aktuelles Thema, das besprochen wurde. „Syrien: Zwischen Krieg, Basisdemokratie und Embargo“, lautete der Titel der Podiumsdiskussion. Die Anwesenden wurden nicht enttäuscht, der linke Bundestagsabgeordneten Jan van Aken, der im Januar im Norden Syriens (Rojava) weilte, informierte über seine Reise im Januar 2014. Mehr...

 
9. April 2014

Aufnahme syrischer Bürgerkriegsflüchtlinge in Bremen

Der syrische Bürgerkrieg tobt seit drei Jahren. Insgesamt sind über neun Millionen Menschen auf der Flucht, die UNO bezeichnet die humanitäre Katastrophe als die schlimmste seit dem Völkermord in Ruanda. Europa schottet sich gegen diese Flüchtlinge aber ab. Mehr...

 

Treffer 1 bis 5 von 223

Aktuellste Pressemitteilungen
16. April 2014 Linksfraktion Bremen/Tuncel

Einladung zur Konferenz: „Flucht, Trauma und Migrationspolitik – Bestandsaufnahme und Handlungsperspektiven aus Bremer Sicht“

Presseeinladung der Fraktion zur Migrationspolitischen Konferenz: Mehr...

 
15. April 2014 Bernhard

Rekommunalisierung der Grohner Düne nicht aufgeben – LINKE appelliert an Senat, Wettbewerbsnachteile der Gewoba abzustellen

Presseerklärung von Claudia Bernhard, wohnungspolitische Sprecherin der Fraktion, zur Rekommunalisierung von Wohnbeständen: Mehr...

 
11. April 2014 Vogt

Debatte um Beschaffung neuer Elektroschock-Pistolen: Finger weg vom lebensgefährlichen ‚Taser‘

Presseerklärung von Kristina Vogt, Vorsitzende und innenpolitische Sprecherin der Fraktion, lehnt eine weitere Beschaffung von Taser-Waffen ab, da diese Geräte keinesfalls so harmlos sind, wie die Herstellerfirma behauptet: Mehr...

 
11. April 2014 Tuncel

Besetztes Freizi Buntentor: Fraktion DIE LINKE plädiert für Sondersitzung des Jugendhilfeausschusses in der Neustadt

Presseerklärung von Cindi Tuncel, jugendpolitischer Sprecher der Fraktion, der es für notwendig hält, vor Ort eine Sondersitzung des Jugendhilfeausschusses abzuhalten, und Yuri de Melo von der BesetzerInnengruppe, der es als ratsam ansieht, dass die politische Entscheidung zur APK-Mittelkürzung neu diskutiert wird: Mehr...

 
Historische Ereignisse

2. Mai 1933:

Die Nazis verbieten nach der Machtergreifung die deutschen Gewerkschaften.

Ihr Vermögen wurde auf die Nazi-Massenorganisation Deutsche Arbeitsfront (DAF) übertragen.

Die DAF wurde am 10. Mai 1933 durch unter Abschaffung des Streikrechts und der Zwangsintegration sämtlicher Angestellten- und Arbeiterverbände gegründet.

Nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte der Wiederaufbau der Gewerkschaften.

Quelle: Wikipedia