Zum Hauptinhalt springen

Miriam Strunge

Pressefoto: Zum Download bitte aufs Bild klicken. Foto-Verwendung unter Quellen-Angabe: Frank Scheffka

E-Mail:
miriam.strunge@linksfraktion-bremen.de

Web: www.miriam-strunge.de

Sprecherin für: Bildung, Kultur, Wissenschaft, Medien, Datenschutz, Informationsfreiheit

Mitglied in den Ausschüssen: Wissenschaft, Medien und Datenschutz, Landeszentrale politische Bildung (Beirat), Musikschule Bremen (BA), Stadtbibliothek Bremen und Bremer VHS (BA)

Mitglied in den Deputationen:
Kinder und Bildung (Vorsitz), Kultur

Ich bin Jahrgang 1988, wohne in Bremen-Walle und studiere den Master Sozialpolitik an der Uni Bremen. Ursprünglich komme ich aus Bonn und habe dort an der Gesamtschule Bonn-Beuel mein Abitur gemacht.

Nach der Schule wollte ich erst mal raus in die Welt und habe 18 Monate einen Freiwilligendienst in Rumänien (Cluj-Napoca) absolviert und Roma-Kinder in der Schule unterstützt. Zum Studium der Politikwissenschaft bin ich 2009 nach Bremen gekommen. Durch den Charme des Viertels, die Wochenenden am Osterdeich und Werdersee und die netten Menschen hier, wurde Bremen sehr schnell mein neues Zuhause.

Ich reise sehr gerne, vor allem nach Osteuropa und bin gerne mit dem Fahrrad unterwegs auf der Suche nach Sonne, Strand und Meer.

In Bremen bin ich gerne im Blockland, am Unisee, mit Freund*innen an der Weser oder in einem netten Café. Ich gehe gerne zu Konzerten und Lesungen ins Lagerhaus und in die Schwankhalle oder zu neuen Aufführungen ins Theater Bremen.

Politisch

  • 2011 bin ich in die linksjugend[‘ solid] eingetreten und ein Jahr später auch in DIE LINKE.
  • Meine politischen Schwerpunkte sind Hochschul- und Bildungspolitik, alles rund um das Thema Jugend sowie Flüchtlingspolitik und Feminismus.
  • Ich bin seit 2013 Bundesprecherin in der linksjugend [‘solid].
  • In Bremen bin ich Hochschul- und Jugendpolitische Sprecherin im Landesvorstand der LINKEN. Im November 2014 wurde ich auf Listenplatz 5 für DIE LINKE gewählt und kandidiere für die Bremische Bürgerschaft.
  • Politisch engagiert habe ich mich erstmalig während meiner Schulzeit 2006 und die Bonner Jugendgruppe von amnesty international gegründet. In Bremen habe ich 2012 die Flüchtlingsbegleitungsinitiative „acompa“ mit ins Leben gerufen.
  • Ich bin Mitglied u.a. bei amnesty international, Pro Asyl und ver.di.

Aktuelleste Pressemitteilungen


Neue Schulstudie VERA 3: Linksfraktion fordert schnelle Maßnahmen gegen Bildungsrückstände

Miriam Strunge zeigt sich von den Ergebnissen der neusten Vergleichsstudie erschüttert: „Bei den Kindern, die schon in ihrem ersten Schuljahr mit Schulausfall zu kämpfen hatten, zeigen sich nun doch erhebliche Lernrückstände. In Mathe erreichen fast die Hälfte der Kinder nicht die Mindestanforderungen – das heißt, sie beherrschen die… Weiterlesen


Eröffnung des Zentrums für Kunst: Anerkennung für freie Szene in der Stadt Bremen!

Miriam Strunge freut sich auf die eröffnung des neuen Zentrums für Kunst (ZFK) im Woltmershausener Tabakquartier. „Es ist einfach großartig, dass ein neuer, sichtbarer Ort entstanden ist, an dem Kunst gemacht und erlebt werden kann. Lange haben die Künstler*innen für mehr Räume in Bremen gekämpft. Mit diesem neuen Kulturort bekommen sie nun… Weiterlesen


Koalition startet Pilotprojekt für bessere Betreuung durch Assistenzen an Schulen

Miriam Strunge sagt zur Neuordnung der Assistenzleistungen an Schulen für Kinder mit Beeinträchtigung: „Nicht immer können Kinder mit Beeinträchtigung im Unterricht von den Lehrkräften individuell so unterstützt werden, wie sie es benötigen. In diesen Fällen helfen oft persönliche Assistenzkräfte weiter.“ Weiterlesen

Zurück

Aktuelleste parlamentarische Initiativen


Fachwechsel an Bremer Hochschulen

Anfrage in der Fragestunde der Fraktion DIE LINKE - Miriam Strunge fragt den Senat: Weiterlesen


Auslastung des Studienganges „Lehramt Inklusive Pädagogik/Sonderpädagogik an Gymnasien/Oberschulen“

Anfrage in der Fragestunde der Fraktion DIE LINKE - Miriam Strunge und Olaf Zimmer fragen den Senat: Weiterlesen


Stand der Datenschutzrechtsverstöße im Zusammenhang mit der Anmeldung von Versammlungen

Kleine Anfrage der Fraktion DIE LINKE: Am 9. März 2021 wurden durch eine Anfrage der Linksfraktion Rechtsverstöße der Bremer Behörden bei der Versammlungsanmeldung öffentlich. U.a. wurden Daten von Anmelder*innen unverhältnismäßig lange gespeichert. Die Anmelder*innen wurden nicht darauf hingewiesen, dass ihre Daten, an die Polizei oder den… Weiterlesen