Zum Hauptinhalt springen

Wie kann oberkörperfreies Schwimmen in den Bremer Bädern ermöglicht werden?

Wir fragen den Senat:

  1. Sieht der Senat eine Möglichkeit, zumindest für einen Teil der Bremer Bäder oder auch zu gewissen Zeiten oberkörperfreies Baden für alle Geschlechter zu ermöglichen?
  2. Wie lässt sich zukünftig vermeiden, dass in Fällen von oberkörperfreiem Aufenthalt bei Frauen und queeren Menschen die Polizei gerufen wird?
  3. Gibt es Sensibilisierungsmaßnahmen für das Personal der Bremer Bäder GmbH und für die Beschäftigten der beauftragten Sicherheitsfirmen für einen geschlechter- und queer-sensiblen Umgang mit dieser Fragestellung?

 Maja Tegeler, Cindi Tuncel, Sofia Leonidakis und Fraktion DIE LINKE

Verwandte Nachrichten

  1. 16. September 2022 Fragestunde der Bremischen Bürgerschaft im Monat September 2022
  2. 27. Juli 2022 Oben-Ohne-Baden ist kein Fall für die Polizei – Tegeler fordert Reform der Badeordnung

Pressekontakt

Eva Przybyla - Pressesprecherin

fon: 0421 - 20 52 97-50
fax: 0421 - 20 52 97-10
mobil: 0176 – 43 28 85 60
eva.przybyla@linksfraktion-bremen.de

Pressemitteilungen der Linksfraktion abonnieren