Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Parlamentarische Initiativen im März 2021

Dienstag (Stadtbürgerschaft)

Mittwoch (Landtag)

  • - Anerkennung einer Berufskrankheit durch SARS-CoV-2 für weitere Berufsgruppen (Antrag der Fraktion der SPD, DIE LINKE und Bündnis 90/Die Grünen; Debatte vsl. 15:15 Uhr) https://bit.ly/2PgJgYu
  • - Lichtblick für Veranstalterinnen/Veranstalter und Publikum – Open-Air-Veranstaltungsorte schaffen (Antrag der Fraktionen Bündnis 90/Die Grünen, DIE LINKE und der SPD; Debatte vsl. 16 Uhr) https://bit.ly/3cQWIKW

Donnerstag (Landtag)

  • Regierungserklärung (Debatte vsl. 10 Uhr)
  • Antirassismus und Sensibilisierung für Benachteiligung und Diskriminierung in der juristischen Aus- und Weiterbildung (Frage 10 in der Fragestunde, wird vsl. schriftlich beantwortet) https://bit.ly/3cQ0bJK
  • Entwicklung des Polizeigewahrsams (Frage 11 in der Fragestunde, wird vsl. schriftlich beantwortet) https://bit.ly/3cQ0bJK
  • Entwicklung der Waffenberechtigungen im Land Bremen (Frage 20 in der Fragestunde, wird vsl. schriftlich beantwortet) https://bit.ly/3cQ0bJK
  • Soziale Lage der Studierenden während der Corona-Pandemie weiterhin absichern! (Antrag der Fraktionen DIE LINKE, der SPD und Bündnis 90/Die Grünen; Debatte vsl. 14:00 Uhr)
  • „Music was my first love“ – Musikclubs als Kulturorte anerkennen und fördern
  • (Antrag der Fraktionen Bündnis 90/Die Grünen, DIE LINKE und der SPD; Debatte vsl. 17:25 Uhr) https://bit.ly/391vKzi
  • Inklusion im Bremischen Wissenschaftssystem stärken – Barrierefreiheit und Interessenvertretung sicherstellen! (Große Anfrage der Fraktionen Bündnis 90/Die Grünen, DIE LINKE und der SPD; Debatte ggf. vor Ende der Sitzung) https://bit.ly/3r7qkIX

[Uhrzeitangaben ohne Gewähr]


Pressekontakt

Eva Przybyla - Pressesprecherin

fon: 0421 - 20 52 97-50
fax: 0421 - 20 52 97-10
mobil: 0176 – 43 28 85 60
eva.przybyla@linksfraktion-bremen.de

Pressemitteilungen der Linksfraktion abonnieren