Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Drucksache 18/277 „Berichterstattung zur Auseinandersetzung zu Rassismus und Rechtsextremismus im Lande Bremen weiterführen“

Änderungsantrag der Fraktion DIE LINKE zum Antrag der Fraktionen Bündnis 90/DIE GRÜNEN und der SPD:

In Bremen und Umland gibt es die gefährliche Tendenz sich vermischender Gruppierungen aus Neonazis und Personengruppen im Bereich der Organisierten Kriminalität und der gewaltsuchenden Fußballanhängerschaft.

Die Bürgerschaft (Landtag) möge beschließen:

Nach Punkt 2 wird der neue Punkt 3 eingefügt:

„die Überschneidungen zwischen neonazistischen Gruppierungen und kriminellen Milieus wie der Rocker- oder Hooliganszene in sogenannten Mischszenen zu beleuchten sowie“
Die Nummerierung der folgenden Punkte ändert sich entsprechend.

Kristina Vogt und Fraktion DIE LINKE