Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Stärkung der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in den Quartieren und stadtweit

Quelle: www.pixabay.com/de

Die hohe Bedeutung der Kinder- und Jugendförderung ist unumstritten. Sie ist ein unverzichtbarer Bestandteil für die Entwicklung der Heranwachsenden in unserer Stadt. Neben einer attraktiven Freizeitgestaltung berücksichtigt sie individuelle Lebenslagen und bietet Unterstützung im Alltag. Die Angebote im Stadtteil eröffnen Kindern und Jugendliche Freiräume, um sich auszuprobieren, Ressourcen und Kompetenzen zu entwickeln und demokratische Grundwerte im Alltag zu (er-)leben. Weiterlesen


Anonyme Gesundheitskarte

Quelle: www.pixabay.com/de

Die medizinische Versorgung aller hier lebenden Menschen ist ein wesentlicher Aspekt des Sozialstaatsprinzips und der öffentlichen Daseinsvorsorge. Dennoch gibt es eine nicht unbedeutsame Anzahl von Personen, die dieses Recht nicht oder nicht in einem angemessenen Umfang wahrnehmen können oder dürfen. Gemeint sind hierbei schätzungsweise über 4.000 papierlosen Personen, die aufgrund fehlender Aufenthaltstitel nicht sozialversichert sind, darunter auch Kinder und Schwerkranke. Weiterlesen


Wir fragen nach

Grafik-Quelle: www.pixabay.com/de

Laut Geschäftsordnung des Parlaments kann jedes Mitglied der Bürgerschaft im Rahmen einer Fragestunde an den Senat mündliche Anfragen in öffentlichen Angelegenheiten richten. Die Anfragen müssen kurz gefasst sein und dürfen bis zu zwei Unterfragen enthalten. Die Fragestunde soll in der Regel 60 Minuten nicht überschreiten. Eine Begründung der Anfrage sowie eine Aussprache über die Antwort finden nicht statt. Weiterlesen

Im Plenarsaal gesehen

Aktuellste Pressemitteilungen

Urteil zu Hartz-IV-Sanktionen ein Schritt in die richtige Richtung

Heute hat das Bundesverfassungsgericht geurteilt, dass die bislang vom Jobcenter verhängten Sanktionen gegen Leistungsbezieher*innen von Arbeitslosengeld II teilweise verfassungswidrig sind. Demnach ist es nun nur noch möglich maximal 30 Prozent des Regelbedarfs zu kürzen. Ebenso wurde die starre Dauer von drei Monaten bei Kürzungen einkassiert. Sofia Leonidakis, Vorsitzende und sozialpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, begrüßt das Urteil: „Das Bundesverfassungsgericht hat nun klar... Weiterlesen


Anonyme Gesundheitskarte auch für papierlose Menschen

Presseerklärung von Sofia Leonidakis, Vorsitzende und fluchtpolitische Sprecherin der Fraktion, die das Vorhaben beschreibt das Vorhaben: Weiterlesen


Pflegenotstand in Bremen – Aktueller Sachstand und Handlungsoptionen

Presseeinladung von Ingo Tebje, Hemelinger Bürgerschaftsabgeordneter der Fraktion, zu einer Diskussionsveranstaltung im Linkstreff-Wurst Case: Weiterlesen

Aktuellste Initiativen


Stärkung der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in den Quartieren und stadtweit – Kriterien für ein Budget zur Finanzierung von Angeboten mit stadtteilübergreifender Bedeutung entwickeln!

Antrag der Fraktionen Bündnis90/Die Grünen, der SPD und DIE LINKE: Weiterlesen


Fachärztliche Versorgung für Papierlose sicherstellen

Antrag der Fraktionen DIE LINKE, der SPD und Bündnis90/Die Grünen: Weiterlesen


Tarifflucht in der Gebäudereinigung

Anfrage in der Fragestunde der Fraktion DIE LINKE: Weiterlesen


Hier erreichen Sie uns

Fraktionsgeschäftsstelle
Tiefer 8, 28195 Bremen

Fon: 0421 - 20 52 97-0
Fax: 0421 - 20 52 97-10
Presse: 0176 – 43 28 85 60
Web-Redaktion: 0421 - 20 52 97-51

Hier finden Sie die Büros der linken Abgeordnetengemeinschaft.

Wir suchen

mehrere Mitarbeiter*innen (m, w, d).
Mehr

Im Stadtparlament gehört

Rupp zur GeNo: mehr

Schumann zum Handy-Parken: mehr

Klimastreik in Bremen

Mit einem Kommentar von Nelson Janßen.

Aktionsplan Alleinerziehende

Pressekonferenz mit Sofia Leonidakis.

Unseren früheren Webauftritt

...finden Sie hier in unserem Archiv.