Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Olaf Zimmer

Pressefoto: Zum Download bitte aufs Bild klicken. Foto-Verwendung unter Quellen-Angabe: Frank Scheffka

Kontakt über:
E-Mail und Facebook.

Web:
www.olaf-zimmer.de

Sprecher für:
Inklusion, Drogen, Verbraucher*innenschutz, Bürger*innenbeteiligung, Religion

Mitglied in den Ausschüssen:
Beiräte und Bürger*innenbeteiligung, Niederdeutsch (Beirat), Werkstatt Bremen (BA)

Mitglied in den Deputationen:
Gesundheit

Ich heiße Olaf Zimmer, bin 54 Jahre alt, katholisch, habe 3 Kinder wohne seit 1995 mit meiner Partnerin im selbstverwalteten Wohnprojekt „Anders wohnen“ in der Bremer Neustadt.

Politisch aktiv bin ich seit Beginn der 80ger Jahre. Zunächst in der Anti Nato , sowie der Anti AKW-Bewegung.

In den 90gern war ich Teil der Mobilisierung  gegen ein sich neu aufrichtendes Großdeutschland.

Ich arbeite seit über 20 Jahren als Erzieher in einer privaten Kindergruppe . Das Konzept der freien, am Menschen orientierten Pädagogik, mit dem Ziel der Emanzipation, der Selbstermächtigung, ist hierbei sowohl mein pädagogischer Ansatz, als auch mein Ziel in der politischen Arbeit.

Im Stadtteil bin ich in diversen Gruppen aktiv, die sich für ein gleichberechtigtes Miteinander aller Bremer*innen unabhängig von Aufenthaltsstatus Geschlecht oder Alter einsetzen.

Hier können Sie ein Video von Ingo Tebje un d Olaf Zimmer einsehen.

Aktuelleste Pressemitteilungen

Zurück


Aktuelleste parlamentarische Initiativen

Gesetz zur weiteren Erleichterung von Bürger*innenanträgen

Dringlichkeitsantrag der Fraktionen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, der SPD, DIE LINKE, der CDU und der FDP: Weiterlesen


Werkstätten für Menschen mit Behinderungen: Entgelt für Beschäftigte über 2020 hinaus absichern!

Antrag der Fraktion der SPD, DIE LINKE, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: Weiterlesen


Ortsgesetz zur Änderung des Ortsgesetzes über Beiräte und Ortsämter

Dringlichkeitsantrag der Fraktionen DIE LINKE, Bündnis90/DIE GRÜNEN und der SPD: Weiterlesen