3. Juli 2017

Einsetzung einer Sonderkommission Brandschutz

Foto: Thommy Weiss / pixelio.de

Bei dem verheerenden Großbrand im Londoner Grenfell Tower sind nach derzeitigem Stand 79 Menschen ums Leben gekommen. Die Ursache der Katastrophe ist bislang nicht geklärt. Als eine realistische Möglichkeit wird eingeschätzt, dass Fehler im Brandschutz und unzureichende öffentliche Überwachung der Brandsicherheit dafür maßgeblich waren.

So soll bei einer Renovierung vor einigen Jahren eine verbotene brennbare Gebäudeverkleidung angebracht worden sein, durch die die schnelle Ausbreitung des Feuers über die Stockwerke begünstigt wurde.

Der Vorfall von London drängt die Frage auf, ob und in welchem Umfang akute Brandrisiken im Geschoßwohnbau auch in Bremen und Bremerhaven bestehen, die präventiv abgestellt werden müssen. Die Bevölkerung kann mit Recht erwarten, dass eine entsprechende Risikoüberprüfung in Bremen und Bremerhaven vorgenommen wird, um mögliche Gefahren zu erkennen und abzustellen.

Vor diesem Hintergrund hat DIE LINKE einen Antrag ausgearbeitet. Die Bürgerschaft soll den Senat unter anderem auffordern, unverzüglich eine Sonderkommission Brandschutz einzusetzen, die sich einen Überblick über Risikolagen verschaffen und auf Grundlage einer Risikoeinschätzung für einzelne Objekte im Mehrgeschoßbau Unterlagen überprüfen, Vorortkontrollen durchführen und ggf. Empfehlungen für Veränderungsauflagen aussprechen soll.

Klicken Sie bitte hier, wenn Sie den kompletten Antragstext einsehen möchten.