8. Februar 2017

Entwicklung der Baumbestände

Das Thema Baumschutz rückt angesichts zunehmender baulicher Verdichtung der Innenstadtgebiete Bremens verstärkt in den Fokus. Bäume erfüllen eine wichtige Funktion für die Stadt. Sie produzieren Sauerstoff, verbessern das Klima, filtern Staub und Schadstoffe, dämpfen den Lärm und bieten Lebensraum für unterschiedlichste Tierarten. Sie sind zudem Ausdruck von Lebensqualität in der Stadt und bestimmte Bäume prägen das Bild von Straßen, Parks und ganzen Stadtteilen. Baumfällungen sind immer wieder ein kontroverses Thema, am Erhalt von Bäumen gibt es ein berechtigtes öffentliches Interesse.

Die Bedingungen für Bäume verschlechtern sich jedoch zunehmend durch mangelnde Pflege, Verletzungen bei Baumaßnahmen und Versiegelung von Böden. Dem Schutz von Bäumen sollte daher im Sinne einer nachhaltigen Stadtentwicklung ein hoher Stellenwert eingeräumt werden.

Wir fragen den Senat:

1. Wie viele Bäume wurden in den letzten 5 Jahren gefällt (bitte pro Jahr aufschlüsseln)?
2. Wie viele gleichwertige Ersatzpflanzungen für gefällte Bäume sind erfolgt (bitte pro Jahr aufschlüsseln)?
3. Wie viele Bäume wurden an anderer Stelle als am bisherigen Standort nachgepflanzt?
4. Wie viele Bäume wurden in den letzten 5 Jahren neu gepflanzt, also nicht als Ersatz für zuvor gefällte Bäume?
5. Wie viele Bäume konnten über das Baumpatenschaftsprogramm neu gepflanzt werden?
6. Wie viele Bäume wurden in den letzten 5 Jahren auf Privatgrundstücken gefällt? Wie viele Genehmigungen und Ablehnungen wurden in dieser Zeit erteilt (bitte pro Jahr aufschlüsseln)?
7. Bei wie vielen der in Frage 5 genannten Genehmigungen für Fällungen auf Privatgrundstücken erfolgten Ausgleichszahlungen (bitte die Jahresgesamtbeträge der Ausgleichzahlungen darlegen)?
8. Welche Angaben enthält das digitale Baumkataster des Umweltbetrieb Bremen? Sind in diesem alle Bäume auf öffentlichem Grund vollständig erfasst? Ist dieser öffentlich zugänglich? Wenn nein, warum nicht?
9. Welche Bekämpfungsmaßnahmen gegen die Massaria-Krankheit kommen in Bremen zur Anwendung?
10. Gibt es in Bremen Baumbestände, die als Naturdenkmäler ausgewiesen sind, und wenn ja, welche?
11. Welche Maßnahmen plant der Bremer Senat, um den Baumschutz bei der Bauleitplanung besser zu berücksichtigen?
12. Welche Möglichkeiten sieht der Senat, um unverhältnismäßige Anforderungen der Verkehrssicherungspflicht zu begrenzen, um dem Verlust von vermeintlich nicht mehr verkehrssicheren Altbäumen entgegenzuwirken?

Claudia Bernhard, Kristina Vogt und Fraktion DIE LINKE.